DAY 2

moin,
 das Frühstück war sehr gut im Hotelbuffet. Doch dannach gings gleich an die...
 ...die Grenze zu Kanada ist mal echt gut bewacht. Erinnerungen an Marienborn werden wach, inkl. Anranzer, weil ich nicht an der richtigen Stelle angehalten bin (10 cm zu weit). Wir haben es aber geschafft und waren keine 30 Minuten zu früh an der Grenze. Als wir wegfuhren wurde es sehr voll vorm Schlagbaum.
So um 10:00 Uhr durften wir dann als freie Einreisende ins gelobte Land fahren. Bis zur Premium Outlet Mall in Tulalip wars etwas 1 Stunde fahrt. 3 Stunden shopping inkl. Mittag.
Dann haben wir noch etwas dumme Fotos gemacht vor dem örtlichen Casino und waren Kühlbox und Füllung kaufen. Jetzt aber ab ins Holiday Inn Express - Burlington. Pool-HotTub-Abendbrot-Bud.
Jetzt machen wir uns bettfein.

Day 3 Sonne, Wasser, Orcas
moin,

mannomannomann, Sonne kann einen echt den Schädel verbrutzeln.
Nicht nur, dass wir es in Florida nicht hinbekommen uns von Anfang an einzuschmieren, nein auch im Regenstaat Washington ist uns dies beispielhaft gelungen.

Was für ein traumhafter Tag. Selbst die Tourcrew war total von den Socken. Die Sonne schien fast ohne Unterbrechung. Wildlife gab es reichlich. Weißkopfseeadler und diverse Reiher, Entendinger, Möven, dann Seehunde, Rehe und natürlich jede Menge Orcas.
Vor einer dekorativen Kanadischen Leuchtturm-Insel, haben wir nach 2,5 Stunden fahrt ca. 30 Orcas gesehen, die alles machten, was man sich so vorstellt. Nein, nicht zu Musik Kunststücke, sondern natürliches springen, blasen und tauchen.
Man wusste gar nicht wo man zuerst hinschauen soll. Echt überwältigend. Foto- und Filmapparat mussten eine Menge herhalten. Die Crew verstand es durch eigene Begeisterung uns immer wieder anzustecken. Entweder die spielen Ihre Rolle sehr gut, oder sie waren selber echt besonders zufrieden mit dem Tag.
 Die Tour hatte ich hier reserviert 
http://www.island-adventures.com/about/index.php
Das Boot ist technisch und auch sonst einwandfrei, soweit ich das beurteilen kann. Essen kann man auch an Bord, wenn man Nachos, Hot Dog usw mag. Ich mag. Manche Gäste hatten aber auch alles für ein riesiges Picknick dabei.

Wo wir gerade beim Essen sind. 4,5 Stunden Seeluft machen so hungrig, das ein HotDog schnell verdaut ist, daher sind wir heute Abend bei Outback gelandet. Gut wie immer. Die Rippchen ein Traum.

Meine Laugenmädels sind grad schwimmen und ich lösche Flossenspitzenbilder und schreibe Euch, aber nu is Feierabend. Morgen fahren wir mit der Fähre nach Port Townsend und dann nach Port Angeles ....bis bald.

Whale watching