Vegas Wedding

15. Tag

Was macht man traditionell bevor man heiratet. Man geht an den Pool! So auch dieses mal.
Der relaxte Pool, an dem wir waren, ist nicht zu groß und eher familienorientiert. Feiernde, junge Partypeople - Fehlanzeige. Gut so.
Es gibt noch einen zweiten Pool der eher für Leute angelegt ist, die Schwimmen wollen. Rechte Winkel für Erwachsene.

Nach dem Pool haben sich die Mädchen schick gemacht und ich bin mal ins Casino. Mal sehen was so läuft.
Ich konnte, am Ende meines Ausgangs, oben auf dem Zimmer, den Damen über 200$ Gewinn ausschütten. Ich muss auch gleich wieder runter..... Hip Hip Hu... naja... jetzt heiraten wir erst einmal. Auch schön.

Mit unserem vollig verdreckten Tojodda sind wir dann zur Graceland Chapel gefahren. Als "Überraschung" hatten die weiblichen brezel (ich wollt erst brezelweiber schreiben und möchte mich in aller Form dafür entschuldigen) das Auto "dekoriert". An alle Türgriffe, Spiegel und sonstige Auto-Extremitäten hatten die lieben Schleier getüdelt. Wie...räusper ....schön. Das freut den Papa aber.
Ach was... ich bin ja Überraschungen gewöhnt. Weiter gehts.

Bei der Graceland, im Mini-Chapel-Vorraum angekommen, wartete man schon auf uns.
Ne... alles klar, hier die (vor 10 Monaten bestellten) Rosen (für jeden eine...in Peach). Hier das "Ringkissen" fürs brezelchen. ....kleinen Moment noch...und schön leise sein, hinter der Tür wird grad noch geheiratet, gleich seid Ihr dran.
Die Tür öffnet sich und ein junges, schönes, dynamisches, romatisches, japanisches (oder so) Brautpaar erschien, nebst Eltern und Großmutter. Nee wat schön.
Die weiße Braut und der Smoking Groom sind zum fotomachen kurz um die Ecke und Oma fand brezelchen so fotogen, das sie Ihre Digi rauskramte und ungefragt Foto machte. Der Vater der Braut fragte mich dann doch noch, in gebrochenem Englisch, ob das denn OK wäre. Es war.
Klar... das kennen wir schon. Seltsamerweise haben wir das schon öfter erlebt. In der USA, in der Türkei, auf Malle.
Manchmal kommen echt Leute, machen Heiteiteigesichter beim Anblick vom brezelchen, und fangen an sich neben sie zu knien und lassen Ihre Begleiter Fotos machen und lachen und tätscheln sie.
Ääääh!!
Brezelchen hat aber kein Problem damit. Sie macht große Kulleraugen und lächelt. Wenn das so weitergeht, wo soll das enden? Sie ist schon 8. Ich denk mal 2 Jahre noch, dann hört das auf, oder???

Tja... mir ist sowas in meinem gaaanzen, verdaaaammten Leben noch nicht passiert.
OK, manchnmal zeigen Leute mit dem Finger auf mich und lachen, aber das ist irgendwie anders... (mach nur Spaß).

Zurück zum glück....lichsten Moment des Jahres. Asiaten raus - Weißbrote ähh brezel rein.


Wir durften in die Chapel. Heimlich machte ich ein paar Fotos, was natürlich streng verboten ist. Da wir das Standadpaket (+DVD + zusätzliche Rose + Ringkissen) gebucht haben, sind Fotos nicht mit drin, aber der bald erschienene Fotofraf "Brian" würde nicht nur Filmen, sondern auch jede Menge Fotos machen, welche wir dann später (teuer) kaufen könnten.
Er gab uns seine Karte und fing schon mal an zu knipsen. Es wäre noch Zeit bis Der King kommt. OK.

Diese Hochzeit war eigentlich nicht geplant, da wir ja vor 3 Jahren, zu unseren 10 jährigenm Hochzeitstag, eine Eheversprechenerneuerungszeremonie (ohne Kind, aber in Deutsch) in Vegas gemacht haben.
Das sollte reichen, aber brezelchen hatte da wohl noch einen Stachel sitzen und eigentlich haben diese "Fun-Hochzeit mit Elvis" für Sie gebucht.
Jetzt als es langsam Ernst wurde, stieg der Adrenalinpegel nicht nur beim brezelchen.

Elvis kam. Sah gut aus. Er hatte brezelchens Lieblings-Jumpsuit (den schwarzen) an und sang "Love me tender". Der Rest ist Geschichte.
Brezelchen hat Ihren Job (richtigen Ring vom Kissen lösen und reichen) perfekt erledigt und war sehr erfürchtig, aufgeregt und ergriffen. Naträglich fand sie es besser als sie es sich vorgestellt hat. Ziel erreicht.

Brezelwoman und mir ging es übrigens genauso. Alles gut. Alle zufrieden. Elvis war toll. Honka Honka Burning Love.
Brian hat noch ein paar schöne Bilder geschossen und wir sind sehr relaxt und glücklich, als wir die Chapel verlassen.
Draussen haben wir noch ein paar Fotos genmacht, ich habe mein Hemd + mein Sacko durchgeschwitzt und wir sind mit Viva Elvis Music zurück zum Tuscany.
Sooo viel Zeit bleibt nicht, denn wir müssen noch Essen und die Viva Elvis Show im ARIA wartet auf uns.

...to be continued