Reno - Virginia City

10 Tag

Ausschlafen!!

Heute sollte etwas mehr "Aakschin" sein, daher sind wir als erstes nach Virginia City gefahren.
OK, das kleine Western-Örtchen ist sehr auf Touristen bedacht, aber und gefiel es dort schon 2003 und wir wollten nochmal hin. Immerhin sind Ben, Adam, Hoss und Little Joe da auch immer zum einkaufen hingefahren.

Auf dem Weg dahin sahen wir eine kleine Herde Wildpferde. Das war besonders für die weiblichen brezel ein echtes Highlight, auch wenn die guten Rösser ein wenig abgemagert aussahen. Ja... die Freiheit hat Ihren Preis.

Als erstes besuchten wir den urigen Friedhof, der mit dem Vorgarten Disneys Haunted Mansion durchaus mithalten kann. Mit der geboten Umsicht, haben wir ein paar Fotos gemacht und sind dann fast direkt zum Bahnhof gefahren.
Vorher haben wir noch kurz die Grillparty der hiesigen Motorad-Veteranen besucht.
Patriotisches Völkchen.

Die kurze Fahrt zum Gold Hill kostet nicht sehr viel, bietet nicht sehr viel, aber hat uns dennoch Spaß gemacht im Cabriowagon durch die Berge und Tunnel zu fahren.
http://www.virginiatruckee.com/

 Die Stadt selber hat sich kaum verändert seit unserem letzten Besuch. Es gibt viel Nippes, aber auch einiges Interessantes. Die originalen Saloontresen, der Hutmacher und die alten Fassaden machen den Wilden Western doch noch spürbar (mit etwas Fantasie).

Weiter zum Lake Tahoe.
Dort sind 2003 ein paar schöne Erinnerungen entstanden. Damals hatten wir in Cesars Palace die teuerste Übernachtung die wir bis dahin jemals investiert haben....und sie war es Wert. Heute heisst das Cesars anders.
http://www.montbleuresort.com/

Bei einem Aussichts-Point an der 50, am Ostufer, haben wir einen kurzen Zwischenstopp gemacht und auf einem Felsen sitzend, die Aussicht genossen.
Etwas später haben wir an einem Beach, kurz vor South Lake Tahoe, etwas gegessen und ein wenig am Strand gesessen. Die 8$ Einritt fand ich zu hoch. Besonders, weil uns die kleine an der Einfahrt eine gute Bar&Grill-Gelegenheit in Aussicht gestellt hatte, die dann leider wegen geschlossener Gesellschaft geschlosen war.
So mussten wir mit Nachos, Sandwich und Microwellenpizza vorlieb nehmen.

Die weitere Fahrt um den Lake Tahoe war wie erwartet und nach einer Fotopause bei Vikingsholm und dem Emerald Bay SP haben wir dann bei Tahoe City den See verlassen und sind zur Interstate Richtung Truckee - Reno.

Abends sind wir dann noch in den Pool gegangen um die Verspannungen etwas zu mildern. Wir durften nicht auf unseren PP beim Hotel, weil Teile davon bereits für die Hot August Nights gesperrt waren.

Weiter gehts hier