DAY 18

moin,

schade, dass wir uns vom dem schönen Hotel und Fort Lauderdale schon wieder verabschieden müssen. Aber Key West ruft. Nach unserem kostenlosen und sehr guten Hot Breakfast im Hotel sind wir noch einmal am Strand langspaziert. Um 12:00 Uhr haben uns dann auf den Weg gemacht. Die Fahrt dauert echt lange (4,75 Std). Ab Key Largo wird die Reise dann wenigstens wieder interessant. 

Einen Stopp bei Robbies Marina haben wir uns nicht nehmen lassen. Den anderen ein wenig beim "Tarpon Feeding" zuzusehen ist ein guter Anlass für eine Pause. Der Laden wird langsam zur Tourifalle, aber es gibt noch immer tolle Motive. Ein paar wunderschöne Momente später ging die Reise weiter.

Das Holiday Inn - Key Wester war schnell gefunden. Man fährt praktisch drauf zu, wenn man auf die Insel kommt. Nettes Hotel, etwas ab von Schuß, aber wir haben ja ein Auto. Einen Shuttle zum Zentrum gibt es auch. Durch das Best Western von Fort Lauderdale waren wir verwöhnt und vermissen nun die Mikrowelle und den Kühlschrank, aber wozu haben wir die Styrokühlbox. Aber die Betten sind gut....und der Pool ist es auch, also hinein. Hey.... da ist ein Hot Tub. Warme, fast heisse Blubberblasen umspülen meine verspannten Muskeln. Über mir, in den Palmen spielen 2 exotisch Vögel ein Balzritual durch........aaaach ist dat schön.

Doch auch der schönste Moment hat ein Ende. Anziehen und ab zum Abendessen bei Outback. Kannten wir auch noch nicht. Bester Laden ever. Bloomimng Onion vorweg. Nicht gesund....aber lecker. Pepper Mill Steak für mich und Fleisch und Shrimp Combo für Brezelwoman, Ribs für Brezelchen. Bestes Essen des Urlaubs. Bestes Steak meines Lebens. Ungelogen. So zart. Auch die Kartoffelecken und die Soße alles Super. Die Gerichte der Damen ebenso Spitze. Wir werden jetzt zu Outback Fans.
Wer da noch nicht war. Absolut empfehlenswert. Ich werde mal unser Ranking erstellen über die Ketten. Outback ist ab jetzt die Nr. 1.

Noch eine kleine Rundtour über die Insel und ab ins Hotel.
Die Nacht war unruhig und laut. Jedenfalls wenn man das mit ruhigen, dunklen Nacht in einem Ferienhaus vergleicht. Klimaanlage im Zimmer ist halt lauter als eine zentral gesteuerte. Autos und vor allen Harleys machen auch Krach von der Hauptstraße her. Nachbarn darf man auch icht unterschätzen. Obwohl..... die Zimmerwände sind OK. Normale Gespräche hört man nur, man versteht sie aber nicht. Dafür ist die Klimaanlage auch zu laut .

Noch eine kleine Spannungsbrücke!!
Morgen wird ein ganzer Tag in Key West verbracht. Vor dem Frühstück müssen wir aber zu Alamo, denn unser Mietwagen ist ein wenig gedellt