Wakulla Springs SP

Bootstour durch das Quellgebiet

moin,
der Wakulla Springs State Park befindet sich genau südlich von Tallahassee, ca. auf halber Strecke Richtung Golf.

Die Wakulla Springs ist mit 1,5 Millionen Litern pro Minute eine der größten Quellen der Erde. Bestimmt ist Sie die bekannteste und eine der beliebtesten Springs in Florida. Das Areal ist sehr gut erschlossen und bietet dem geneigten Touristen alle was sein Herz begehrt. Dieser Umstand führt natürlich dazu, dass man hier nicht ganz so alleine ist, wie in den anderen, unbekannteren Quellen.

Doch nicht nur die Größe ist entscheidend für die Bekanntheit des State Parks, auch der Umstand das hier einige Hollywood Filme, wie z.B. die Dschungel Szenen der Tarzan Reihe mit Johnny Weissmueller, gedreht wurden. Der Park kann auf eine ziemlich alte Tradition verweisen. Bereits 1937 wurde von Edward Ball die Wakulla Springs Lodge gebaut. Das damals sehr gediegene und elegante Gebäude ist heute etwas in die Jahre gekommen, aber immer noch imposant und beliebt. Man spürt den damaligen Glanz noch.

Unser Capt´n

Wie bereits gesagt bietet der State Park etwas mehr als das übliche. Ungewöhnlich sind die Bootstouren über den Quelltopf und den Wakulla River. Es stehen auch beeindruckende Touren mit Glasbodenbooten zur Verfügung. Es gibt einen Badebereich mit Sprungturm und die Lodge mit kleinem einfachen Restaurant.
Des Weiteren stehen die üblichen Vergnügungen bereit. Man kann Trails erwandern (auch mit geführten Touren), spielplatzen, picknicken, am Strand liegen, tauchen, schorcheln oder reiten. Campen kann man nicht, dafür gibt es ja die Lodge.

Trotz der vielen Besucher ist die Natur sehr überschwänglich gediehen im SP. Wir haben sehr viel Wildlife an Land, im Wasser und in der Luft gesehen. Eigentlich so viel wie noch nie im Florida. Während der Flussfahrt gab es jede Menge Turtles, Land- und Wasserschlangen, Alligatoren, Rehe, Waschbären, Ahingas und andere Wasservögel entdecken. Unser Capt´n wusste natürlich, wo er was entdecken kann und war sehr geduldig mit uns Film und Fotowilligen.
Die Boote fahren nach der Rivertour auch direkt über die Quelle. Bei meinem Besuch der Quelle in den 90ern konnte man noch die Knochen eines Mastodons sehen. Die sind inzwischen geborgen und stehen im Museum in Tallahassee (glaub ich). Der Quelltopf ist echt groß.

Da bei unserem Besuch wieder mal sehr wenig los war, sind wir nach der Tour fast alleine am Strand herum gelaufen und haben den Sprungturm als Aussichtsturm und Picknickplatz genutzt. Die Welse springen, ein Alligator kaut auf seinem Fang, Enten tauchen und das alles vor einer traumhaften Quell-, Sumpf- und Dschungel-Kulisse. Das hatte schon was.

Dies ist eine von vielen schönen Stellen im Norden. Bei uns hat es ein paar Jahre gedauert, bis wir zum ersten mal da oben waren. Ist wirklich anders wie der Süden, aber ebenso liebens- und besuchenswert. Solltet Ihr mal im Panhandle unterwegs sein, ist dieser State Park eigentlich Pflichtprogramm.