Coral Cove Park

Coral Cove

moin,
 dieser Tipp ist für alle die gerne Schorcheln, oder für Familien mit kleinen Kindern. Am besten (wie bei uns) macht man das eine gerne und hat das andere. :-)

Der Coral Cove Park ist ein kleiner Park im Palm Beach County. Ihr findet den Park an der A1A am südl. Ende von Jupiter Island. In der Nähe der Stadt Jupiter.

In Florida sind ja felsige / steinige Küstenabschnitte eher selten. Die Gegend um Jupiter ist da die große Ausnahme. Nicht nur der Coral Cove Park, auch die Blowing Rocks, der Pepper Park und der Bathtub Reef Beach bei Stuart sind gute, steinige Riff und Schorchelreviere.
Der Pepper Park bietet sogar eine alte spanische Galeere in 5 m Tiefe nur 180 Meter von Strand entfernt.

Am besten gefällt uns aber der Coral Cove Park. Der Strand ist bewacht, aber eher nicht der Hammer. Eher dunklerer Sand, schmal und ziemlich steil abfallend. Obwohl der Sand sich ja ständig verändert und anders hinlegt. Ich hätte den Strand von Jahr zu Jahr nicht wiedererkannt, wenn ich nicht genau gewusst hätte, dass ich auf dem selben PP geparkt habe.
Schön sind die Felsen an der Brandung, die natürliche Badewannen bieten. Kleine Pools mit warmen Wasser ideal für kleine Kinder zum planschen. Da die Felsen teilweise spitz sind, sollte man Wasserschuhe tragen.
Der Park biete gute PP, die aber (immer wenn wir da waren) sehr leer sind. Zur Einrichtung gehört noch ein typischer Park-Spielplatz, eine gepflegter Sanitärbereich mit Duschen und Umkleiden, so wie ein Picknickbereich. Kein Kiosk. Keine Automaten. Kein Strandkorbverleih.

Das Highlight ist aber natürlich das Meer. Klare Sicht + viele Felsen unter Wasser in der Nähe des Strandes. Im 2. Link seht Ihr auch wie es unter Wasser aussieht. In echt natürlich viel schöner. Ohne Profi Fotoausrüstung inkl. Scheinwerfer kriegt man tolle Fotos auch nicht hin.
Viele Fische, Korallen, Riffvorsprünge und Wasserpflanzen – Schorchlerherz was willst du mehr. Man kann wunderbar auch mal ein paar Meter nach unten tauchen und Seesterne, Krebse, Muscheln und Korallen bestaunen und die Ruhe genießen. Vorausgesetzt man hat einigermaßen ruhigen Seegang, ist das Schnorcheln am Riff ein wahres Vergnügen.
Bitte, bitte beachten: Es versteht sich von selbst, dass man nichts berührt und mit seinen Flossen aufpasst wo man rumpaddelt. Sonst sieht man bald nur noch tote Korallen und ein paar Seeigel.

Ist man in der Nähe, oder fährt die A1A sollte man eine Bade / Schnorchelstop am Coral Cove Park unbedingt einplanen. Wir richten unsere Rundfahrten schon dannach aus, dass wir hier ein paar schöne Stunden verbringen können.
Wer keine Taucherbrille hat ....kauft sich eine, sonst verpasst Ihr was. Viel Spaß!