Myakka River State Park

moin,

einen neuen Tag beginnt man am besten mit einem wunderbaren Frühstück. Selbstgebratenes French Toast bis zum abwinkken.
Da "Memorial Day" war, wollten wir auch etwas besonderes tun und so sind wir gegen 10:00 Uhr mit gepackter Kühltasche los in Richtung Myakka River SP.
(man möge mir das Doppelposting verzeihen, ich habs auch etwas persönlicher aufgemotzt)

 Der Myakka River SP wird oft als Alternative zu den Everglades beschrieben, wenn man in Zentralflorida oder an der mittleren Golfküste sein Urlaubsdomizil gewählt hat.
Und dies zu Recht. Es gibt zwar nicht ganz so unendliche Weiten des "Flusses aus Gras", aber tolle ursprüngliche Natur und Wildlife satt. Der SP lohnt sich aber auch, (oder gerade dann) wenn man die Everglades schon lieben gelernt hat.

Der Myakka River SP ist einer der grössten State Parks in Florida. Eintritt damals $5. Durch den Park fließt der namensgebene Myakka River, mit seine vielen Nebenarmen und Zuflüssen. Der Park befindet sich zwischen Sarasota am Golf und Arcadia im Ladesinneren. Die "72" führt durch ihn hindurch.

Hinter dem Parkeingang links ist der PP eines typischen SP Visitor Centers. Dieses zeichnet sich nicht durch Besonderheiten aus. Mal reinschauen kann man aber natürlich

Es gibt 2 große Seen, wobei der nördliche gut mit Auto erreichbar ist. Dort kann man auch Kanus / Kajaks mieten oder eine Bootstour machen. Die Boote fuhren bei unserem Besuch nicht, da der Wasserstand zu niedrig war. Die Alligatordichte kann hier aber gerade dann sehr hoch sein.
Bei der kleinen "Marina" ist auch ein Campingplatz und ein kleiner Imbiss / Andenkenkiosk. Ein wirklich schöner Platz für eine Rast unter schattigen Bäumen. Raum zum toben und dösen.

Eine Besonderheit ist der Canopy Walkway. Diese Hängebrücken gibt es auf der ganzen Welt in besonders schönes Wäldern (z.B. Amazonas, Regenwälder Asiens + Australiens) und eben auch hier.
Der PP ist direkt an der "72". Der Weg zum Walkway führt vom PP durch den Wald über den Boylston Nature Trail, den man ruhig erwandern sollte. Mit Kinderbuggy allerdings nicht zu empfehlen, da sehr sandig. Ich habe mich selten so anstrengen müssen.

Canopy Tower

 

Der Weg lohnt sich aber, da es eine tolle Hängebrücke durch die Baumkronen zu überwinden gilt und einen sehr hoher Aussichtsturm über den Baumkronen zu besteigen gibt. Der Turm ist aus Holz und ziemlich am schwanken, auch ohne Wind. Ich fands fast ein wenig mulmig. Nix für höhenängstliche. Spannend.
Myakka River State Park - Canopy Walkway

Des Weiteren gibt es ein paar schöne Wanderwege zu entdecken. Spanisches Moos bis zum abwinken. Palmen, Alligatoren, Graslandschaften und jede Menge Vögel, Gators, Waschbären, Schlangen, Geckos usw.
Besonders interessant war der ca. 2,5 m große Gator der auf einem der Trails am Fluss lag. Den konnten wir aus sicherer Entfernung beobachten. Neben dem kam ein kleiner Reiher (Ihr wisst schon einer von den kleinen weißen) aus der Uferböschung gestolpert. ....wirklich....nur ein Augenzwinkern später flog nur noch ein paar weiße Federn in der Nachmittagsluft und der Vogel war weg (sowas haben wir später im bei einer Quelle nochmal gesehen).
Wir haben unseren Sicherheitsabstand dann vergrößert. Der Gator hat noch genau 2x Kaubewegungen gemacht und lag dann wieder so da, als wenn nix gewesen ist. Wer einmal gesehen hat wie schnell die sein können, wird sich nicht mehr nah an die Biester ranwagen.

Rundum ein schöner Tagesausflug in das natürliche Florida.
Wandern in Florida
Welcome to Florida State Parks

Bei der Rückfahrt so um 04:00pm ist brezelchen dann eingeschlafen und wir sind 2 Std. lang gemütlich durch Sarasota und die Beaches bis nach "Hause" gefahren. Einen Zwischenstopp gab es in Port Charlotte bei Taco Bell. Abends noch im Pool chillen und auf morgen freuen, denn da gehts wieder nach......