Frühstück am Strand von Vero Beach - Fahrt nach Orlando Sea World - Einzug ins Orange Lake Resort

St. Patricks Day lässt Grüßen

Tag 2 - SeeWelt und Resort-Neulinge benehmen sich daneben


moin,
das erste Frühstück ist ja auch immer etwas besonderes. Besonders besonders ist es, wenn im Holiday Inn ein Mulligans integriert ist.
Witzig so ein Breakfast am Strand in Irischer-Frühlings-Athmo. Wir haben die Sonne aufgehen sehen und sehr lecker, mit allem drumunddran, gegessen.
Brezelwoman hat sogar ein Foto von unserer irischen Brittanny_Kobold_Bedienung machen dürfen, weil die so crazy aussah. Wie aaaaalle mit denen man ins Gespräch kommt, kennt Sie Deutschland. Ihr Boyfriend ist in Mannheim stationiert und sie hat ihn besucht und eine Europatour gemacht. Eine Story wie so viele. Ich finds ja immer wieder nett.

Nachdem wie ein neues Level im Mustang-Koffer-Tetris geschafft haben, sind wir den Turnpike bis nach SeaWorld hochgebrettert.
Man... vorgestern noch im Büro gewesen mit Frost und Schnee... und nun mit kurzer Hose und FlipFlop durch die SeeWelt. Irgendwie schon Merkwürdig. Wir sind noch nicht ganz da, was man an vielen kleinen Unsicherheiten bemerkt.

St. Patricks Day scheint ja echt in der Nähe zu sein. Jedenfalls haben ca. 30% der Gäste grüne T-Shirts an. Ich zufällig auch.
So mit eine paar Tausend irischstämmigen läst es sich gut aushalten. Der Park ist nicht zu voll, keine Schulklassen...echt gut. Letztes mal waren wir 2010 Muttertag in Park, da war es auch schon so angenehm. Ich kann Sonntags und Feiertags nur empfehlen zum Besuch von SeaWorld.

Die neue Pinguin DingsBumms hat noch nicht auf. Schade, wird, glaube ich, gut.
Gut war auch die neue "One Ocean" Shamu Show.
Horizons war wie immer toll, mit Gänsehaut Finale.

brezelchen und brezelwoman sind 3x Atlantis gefahren und ich 2x und einmal Kraken. Ich merke zwar, dass ich älter werde, aber gut ist die Bahn schon.
Nachdem brezelchen noch einen mittelgroßen Kuschel-Shamu, als nachträgliches B Day Gift, bekommen hat sind wir zum Orange Lake Resort HI gefahren.

Mann is dat grot. Nachdem wir erst am East Gate falsch waren, sind wir zum West Gate gefahren. Der Mann anne Pforte hat mich auffen Zettel gehabt und zur Registration weitergeleitet.
Da ich ja wusste, was kommt, war ich echt mal cool. Nach dem inchecken kam tatsächlich, ein im Hintergrund lauernder Typ, und riss meinen Gutschein von meinen checkin Papieren. Labert was rum und führt uns in Richtung eines neuen Counters.
Was da passieren sollte, werden wir wohl nie erfahren, denn ich habe angefangen mich auf deutsch zu unterhalten. Ich meinte, dass wir jetzt erst einmal zur Villa wollten und bin zum Ausgang gegangen.
Meine brezeldamen folgten mir. Der Gutscheinentwender und vermeintliche TimeSharingVagabund guckte ziemlich bedröppelt aus seinem Anzug, aber wir hatten ja alles was wir wollten.... und Tschüß.

Die Reihenhaus 2 Schlafzimmervilla ist echt richtig gut. WOW...aber so richtig gut. Nobel geht die Welt zu Grunde. Wie bestellt, spazieren gerade irgendwelche Kranichteile über den Rasen hinter unserer Terrasse. Die hatten wir gerade noch im Käfig bei Seaworld gesehen.
Schnell noch die Telefone suchen (3), alle Stecker ziehen und dann an den nächsten Poolbereich suchen. Nach einen kleinen Einkauf beim Marketplace (Frühstück, Bud und Banane) sind wir denn zum nächsten Pool. Das ist einer der kleineren Poolbereiche... ca. 3 x so groß wie das Freibad bei uns im Dorf und 100 x so schön. Ein Wahnsinn...wir entschliessen uns für den rechten Poolbereich....der andere erscheint uns zu voll. Da waren schon so 5 Leute drin... Wie gesagt....ein Wahnsinn. Wir freuen uns ja über solche Dinge, wie z.B. ein tropisches Freibad mit Wasserfällen und Rutschen für uns allein zu haben. Im Wasser ist es wärmer als draussen....ist ja auch schon 07:30 pm und dunkel.

Jetzt sind wir in der Villa, schauen TV, trinken Bud und schreiben uns...jeder für sich ein...paar Eindrücke von der Seele.

Bis morgen.