Picnic Island & Delfine

Neue Bootstortour, oder nicht???
 Jaaaaaah!!
Hatte ich eigentlich erwähnt, dass und bei der letzten Tour auch noch das rechte hintere Sitzkissen abhanden gekommen ist??? Nein!!! Ist aber so. Wie konnte ich das vergessen, ist doch sonst nix passiert an dem Tag!
Hat wohl jemand die Knöpfe nicht wieder zugedrückt. Na wer das wohl war? Naja....ich wars.
Heute sind zu einer kleinen tollen Insel gefahren. Nach Picnic Island. Eigentlich wollten wir nur einen Cache suchen, dann sind wir aber mehrere Stunden geblieben und haben Muscheln und Schnecken gesammelt. Leider lebte da noch alles. Wenn kein Einsiedler in der Schnecke rumkrebste, dann die Glibber-Schleimigkeit selber.

Mistviecher was leben die da so rum. Waren wirkliche Prachtexemplare dabei, die sich im Erd-Muschel-Sandschrank zu Hause echt gut gemacht hätten, aber so.... sollnse doch da weiter rumleben.

Irgendwann kam ein zweites Boot und als das Dritte (ein Riesenpontonbus mit Touristen - bäh, widerliches Pack) ankam wurde es Zeit sich woanders einen Sonnenbrand zu holen.
Rauf aufs Boot und ohne Probleme mit vielen Stopps wg. Delfinsichtungen zur Tarpon Point Marina gefahren.
Also auf dem Weg dahin haben wir 2 Schulen mit Delfinen getroffen, die uns regelrecht begleitet haben. Brezelchen hat ganz vorn gesessen und konnte die Delfinbabys / Teenager fast mit den Füßen berühren.
Jaaaaaa....so sieht ein Bootstag aus....nich so wie vorgestern.....neeeeeehhh.
Wenig Wind - glatte See - wolkenloser Himmel - Sonne satt - Delfine - Möven - Pelikane - Muscheln - Schnecken - Geocache auf einem paradiesischen Eiland gefunden - ein Manatee wurde auch noch gesichtet - Oh man und morgen müssen wir weiter....

Bevor wir nach Miami fahren, müssen wir aber erst einmal diesen bisher perfekten Tag beenden.
Wo war ich??? Ach ja.... Tanken - Tarpon Point Marina. Ich leg bei der Tanke an - keiner kommt - ich an Land - seh Telefon - nehm Hörer - tutet - weibliche rauchige (bekannte?) Stimme meldet sich - ich so: need service! - sie so: ich sach bescheid (also auf englisch hat sie das gesagt...also so ähnlich) - ich so: OK, I wait - was sollte ich auch sonst tun.

Die Stimme - war das nicht Christa? Eine Nachfrage beim hilfreichen Tankwart bestätigte, das Christa nicht nur noch lebt, sondern auch noch hier arbeitet und zwar in der Hütte hier genau hinter der Zapfsäule. Hey, die wollen wir aber gleich mal besuchen.
Christa vermietet schon seitdem wir CC besuchen Boote.
http://www.captain4hire.com/?locale=de_DE

2006 haben wir bei Ihr das allererste Ponton-Anfängerboot bei Ihr gemietet. Die folgenden Jahre haben wir wieder bei Ihr gemietet, oder wir haben sie wenigstens besucht. Christa und brezelchen mögen sich. Bei der ersten Begegnung der beiden war die jüngere erst 2. Ich bin mir nie sicher, ob Christa sich überhaupt an uns erinnert, aber sich ist immer sehr sehr nett. Ihr Kompagnon der Kelly übrigens auch. Wir haben kurz geschnackt, brezelchen hat ein Geschenk bekommen und nach einer herzlichen Umarmung sind wir, mit vollem Tank und glücklich, wieder weiter getuckert.
Wenn wir schon mal da sind, haben wir noch einen Abstecher zum Rumrunners gemacht. Im Kanal haben wir wieder Delfine getroffen und sehr, sehr schöne Boote, mit sehr hübschen Damen auf dem Sonnendeck, gesehen.
Ach... was für ein schöner Tag.

Wieder im Dock, haben wir gepoolt und uns dann aufgebrezelt (...hihihi immer wieder gut) um ins "The Joint" zu fahren. (Danke in die Nachbarschaft für den Tipp)
Lecker da. Sehr Lecker.
Nach einem kleinen Spaziergang sind wir dann über Nebenstraßen offen nach Hause gefahren haben die Sterne betrachtet und haben "Viva Elvis" gehört.

Sch...e und Übermorgen soll ich in einen Flieger steigen und von hier weg?
Dasgehtdochirgendwiegarnich...............Hilfe.

...aber morgen wird noch ein toller Tag