Tag 1 - Ein Abend am Meer, aber davor....!!! 

huuuuahh... also diese amerikanischen Holiday Inn Betten sind schon was anderes.
Gestern im HI Ratingen (ist so weit weg und scheint so lang her) war das Bettgefühl echt noch so deutsch irgendwie.

Es ist jetzt 6:00 am und seit 3 Stunden drehe ich mich in den weichen, feinen Leinen. Die brezeldamen sind auch schon seit seit 5 am flüstertuscheln.
Ich will gar nicht aufstehen. Perfekte Kissen, weiche Decke, es riecht so gut und vor dem Fenster brechen sich die Wellen des Atlantiks.

Gestern war natürlich ein anstrengender Tag. Nach dem wenig spannenden Flug mussten wir über 1 Stunde vor dem Grenzerschaltern warten. Es war richtig voll und leicht chaotisch. Von den 78 Schaltern waren ca. 30 besetzt. Das Völkerwirrwarr und die schlechte Luft versuchten die Stimmung zu drücken, was aber nur ansatzweise gelang.
Die Koffer waren natürlich schon von der KofferWildenMaus runtergenommen und irgendwo hingestellt. Die "witzige" Suche nach den 3 schwarzen Rollkoffern begann und dauerte auch länger.
Der (für uns neue Weg) zur Mietwagen- Monorail zog sich und die Bahn war völlig überfüllt. Bei Dollar standen wir dann wieder fast 1 Stunde. Bei Alamo hätte es aber noch länger gedauert. Der Schalter war regelrecht überfüllt. An allen Schaltern war aber viel los.
Leicht angenervt sind wir schliesslich in der Choice Line gelandet und die Stimmung wurde schlagartig wieder gut, denn da standen 6 Mustangs zur Auswahl.
Wir haben uns einen weißen geschnappt, haben die Koffer im Kofferraum, Rücksitz und Fußräume verteilt und sind mit schlafenden brezelchen (ohne Kindersitz!!!) bis Vero Beach gefahren. Auf dem Weg hatten wir das Gefühl, dass sich die Maut Flat schon bezahlt gemacht hat, da wir durch gefühlten 20 Tollstationen so durchbrettern konnten. Auch die extra Express Spur auf dem Turnpike hat sich gelohnt, da die normalen Spuren teilweise sehr voll waren.
 Essen waren kurz vor Vero Beach schnell bei MC DO. Ein erstes und für den Tag letztes Bud auf dem Balkon des schönen HI Oceanside mit Blick aufs Meer und alles war gut.

So jetzt gehen wir mal Frühstücken.

Bis gleich